HomeHome

Voraussetzung einer Styfologie Behandlung

Reproduzierbares  Vermessen der zusammenhängenden Körper-Abweichungen  mit dem patentierten Styfologie-Messsystem S400. Ohne diese Daten können die Ursachen der Abweichungen, zur Rückführung in die Körper Idealhaltung, nicht aufgezeigt und kontrolliert werden.

Das Skelett bewegt sich nicht aus eigener Kraft, dafür benötigt es die Muskulaturen, Sehnen und Bänder.

Körperstatik

Die Körperstatik ist die Auslegung der Statik in Bezug auf den menschlichen Körper.

Wenn sich Kraft und Gegenkraft im ruhenden Zustand eines menschlichen Körpers nicht im Gleichgewicht befinden, geben Knochen, Gelenke und Wirbelkörper diesen Kräften durch Ausweichhaltungen nach. In der Folge führt dies zu Komprimierungen, Verdrehungen, einseitigen Gelenk- und Wirbelbelastungen. Die so entstandene Summe von Muskelfehlspannungen im Körper behindert und verändert auch Organfunktionen.

Die Gegenkraft benötigt einen x-fachen grösseren Kraftaufwand um den von Ausweichhaltungen entstandenen grösseren Hebelkräften entgegenzuwirken. Die so resultierenden Muskel-/Sehnen-Spannungslinien beeinträchtigen die Körper-Funktionen und Körper-Belastungen. Dies zeigt sich als Fehlstatik und asymmetrisch wirkende Kräfte; die Auswirkungen sind absehbar.

Statische Veränderung des Beckens betrifft alle Verbindungen: Gelenke, Gelenkstellungen, Muskeln, Ablagerungen, Abnutzungen, Nerven- und Durchblutungsstörungen sind ebenso betroffen wie die inneren Organe und deren Verbindungslinien.

Muskel-Fehlspannungs-Auswirkungen werde individuell auf unterschiedlichen Körperebenen wahrgenommen.

Auswirkungen

Knochen
Gelenke
Wirbelkörper
Bandscheiben

Verdauung
Ausscheidung
(Stuhlgang)

Auswirkungen

Blutkreislauf
Arterien
Venen
Krampfadern

Auswirkungen

Lymphsystem
Nervensystem
Drüsensystem

Auswirkungen

Fortpflanzungssysteme
Innere Organe
Organ-Verbindungen
Atmung